Samstag, 24. Juni 2017

Thema: Hitze & Wallungen

Zwei Autoren und ein bildender Künstler – oder zwei bildende Künstler und ein Autor – oder drei Autoren präsentieren in je dreißig Minuten zu einem vorgegebenen Thema ihre Werke, manchmal auch in Kombination mit Musik. Das Publikum erwartet überraschende und kurzweilige Abende in authentischer Atmosphäre, gestaltet von ausgewählten Künstlern, die mit viel Freude, Leidenschaft und Können ihrem Schaffen nachgehen. Zwischen den Beiträgen ist genügend Zeit für den Austausch zwischen den Gästen und Akteuren. KULTURFUTTER ist somit ein lockerer Treffpunkt für Kunstfreunde und zugleich eine Bühne für Kulturschaffende aus der Text- und Bilderwelt. Jeder Abend hält drei ordentliche Portionen Kunst bereit. Doch das Schöne an gutem Kulturfutter ist: Es macht nie satt – sondern weckt Lust auf mehr. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 19 Uhr und endet gegen 21 Uhr. Moderiert wird der Abend durch die Vertreterinnen des muc Verlag Gisela Weinhändler und Sabine Brandl.

Zu den Mitwirkenden

Helmut Schmid

Helmut Schmid hat ursprünglich Soziologie studiert, nach dem Abschluss aber festgestellt, dass ihn Literatur, Malerei und Musik sehr viel mehr interessieren. Ihn beschäftigen von jeher die Themen Schreiben und Sprechen. Im Laufe seines Berufslebens ist er immer wieder auf verschiedene Weise darauf gestoßen: Mal als Lektor, dann als Leiter von Schreibwerkstätten, als Gutachter für EU-Projekte und derzeit als Filmbeschreiber für Hörfilme und Sprecher für Hörbücher. Das eigene Schreiben zieht sich wie ein Faden durch sein Leben. Meist sind es skurrile Kurzgeschichten zudem arbeitet er seit längerer Zeit an einem Krimi.

 

 

Website: www.textland.de

 

Karsten Beuchert

Der Weltgeist entäußerte sich ein weiteres Mal seiner selbst und warf den heutigen Wahlmünchner Karsten Beuchert in diese Welt – zu spät für die 60er, aber fast zu früh für die Zukunft, und das auch noch, ohne ihn vorher zu fragen. Die Welt allerdings auch nicht. Nach humanistischem Gymnasium und Jahren der Teilchenphysik bleibt der romantische Universalgelehrte weiterhin unerreichbares Ideal. Geschrieben hat der 1965 Geborene in mehreren Etappen seit seinem 18. Lebensjahr, in den 90ern beim "Schreibhaus" in Bochum, seit 2008 Mitglied des REALTRAUM - Verein zur Förderung von Literatur, bildender Kunst und Musik in München. Trotz deutlicher Vorliebe für Fantastik (Science-Fiction, Fantasy, Groteske, Surrealismus) lässt er sich gerne auch zu anderen Themen und Genres verführen. Aktuell beschäftigt er sich mit spiraldynamischer Bewusstseinsevolution, um diesem hinterhältigen Weltgeist mal so richtig die Meinung sagen zu können.

 

Website: https://www.realtraum-muenchen.de/mitglieder/literatur/karsten-beuchert/

 

Gisela Raderschall

Geboren 1952 in Bonn, lebt seit ca. 1993 in Bayern und seit 2013 in München. Sie studierte Lehramt für Deutsch und Kunst, Pädagogik und Psychologie in Frankfurt am Main.

 

Gisela Raderschall hatte seit ihrer Pubertät starke psychische Probleme, sie war seit ihrer Jugend häufig in der Psychiatrie und befand sich fast immer auf den geschlossenen Abteilungen. Ihr ist es jedoch immer wieder gelungen dieses „Schwarz“ hinter sich zu lassen und neu zu beginnen. Zeitweise war es ihr möglich in pädagogischen und psychologischen Bereichen arbeiten. Ab ca. 2010 entwickelte sich bei ihr eine schwere Paranoia, sie zog sie sich immer wieder stark zurück, lebte für sich alleine, suchte jedoch für sich individuelle Ausdrucksformen. Manchmal bestürmten sie kreative Einfälle und manchmal herrschte leere Wüste im Gehirn. Ihre Bilder und ihr Buch „Zu Fuß zu mir“ dokumentieren diesen Prozess, in einer ganz eigenwilligen, lebendigen Form.

 

An diesem Abend stellt sie - ganz unter dem Motto „Wallungen“ - einige ihrer Bilder vor und liest Texte aus ihrem Buch.

 

muc Verlag GbR

Verlagsleitung

Gisela Weinhändler

Sabine Brandl

 

EMail: info@muc-verlag.de

 

Postadresse  

Die Postfach-Adresse ändert sich aktuell, wir warten auf Mitteilung der Deutschen Post AG

 

Telefon

(089) 67 91 74 90

 

Fax | e-post

(03222) 33 63 42 6 

 

 

 

 

 

Wir unterstützen das Aktionsbündnis für faire Verlage!